ERC Grant Däschlein-Gessner Liganden
Forschungsgerät

Neuartige Ligandensysteme

Die neuen Systeme sollen ermöglichen, die Aktivität von Katalysatoren zu beeinflussen und reaktive Teilchen zu stabilisieren.

Prof. Dr. Viktoria Däschlein-Gessner entwickelt neuartige Ligandensysteme. Diese chemischen Systeme werden an Metalle gebunden, um zum Beispiel die Aktivität von Katalysatoren zu beeinflussen oder reaktive Teilchen zu stabilisieren. Mit Experimenten und computerbasierten Studien wird ihr Team neue Systeme aufbauen, die im Zentrum ein elektronenreiches Kohlenstoffatom besitzen. Das soll ermöglichen, die Eigenschaften und die Reaktionsfreudigkeit der gebundenen Atome und Gruppen gezielt zu steuern.

Der ERC Starting Grant von Viktoria Däschlein-Gessner ist mit 1,5 Millionen Euro dotiert.

Pressemitteilung

Prof. Dr. Viktoria Däschlein-Gessner

Viktoria Däschlein-Gessner hat den Lehrstuhl für Anorganische Chemie II inne und ist Mitglied im Exzellenzcluster RESOLV.

Preisträgerin

ERC Starting Grant-Projekte
Nach oben