Forschungsbau ZGH
Forschungsbau ZGH Außenansicht

Zentrum für Grenzflächendominierte Höchstleistungswerkstoffe (ZGH)

Das Zentrum für Grenzflächendominierte Höchstleistungswerkstoffe befindet sich auf dem RUB-Campus zwischen den Gebäuden IA und IB.

Das Gebäude bietet rund 80 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern Platz für ihre Forschungsarbeit. Interdisziplinär untersuchen sie Materialien für extreme Bedingungen und entwickeln diese weiter. Der Bund und das Land NRW haben den Forschungsbau mit 40 Millionen Euro jeweils zur Hälfte gefördert.

ZGH

Gut zu wissen

Forschungsbauten sollen die infrastrukturellen Voraussetzungen der deutschen Hochschulen verbessern. Damit können sich die Hochschulen im nationalen und internationalen Wettbewerb erfolgreicher positionieren. Gefördert werden können Bauten an Hochschulen mit Investitionskosten von mehr als 5 Millionen Euro, deren Infrastruktur weit überwiegend der Forschung dient.

Die Fördermittel werden je zur Hälfte von Bund und Ländern getragen. Im Wettbewerb um die Ansiedlung dieser überregional bedeutsamen Forschungsinfrastruktur konnte die RUB bisher rund 160 Millionen Euro Fördergelder einwerben.

Strategische Campusentwicklung
Forschungsbauten
Nach oben