Navigation Handy Kompass ERC Consolidator Grant Axmacher
Kompass auf Handy

Neuronale Grundlagen der räumlichen Navigation

Das Gehirn ist in der Lage, sich in komplexen Umgebungen zurechtzufinden. Rasterzellen spielen dabei eine besondere Rolle.

Rasterzellen wurden bei Nagetieren entdeckt; bei Menschen ist ihre Funktionsweise bislang weitgehend unverstanden. Sie finden sich in einer kleinen Hirnregion, dem entorhinalen Kortex, und weisen ein charakteristisches Aktivitätsmuster auf, das mittels funktioneller Magnetresonanztomografie sichtbar gemacht werden kann. Dieses Muster möchte Prof. Dr. Nikolai Axmacher mit den Mitteln aus dem ERC Consolidator Grant im Detail ergründen. Die Daten der bildgebenden Verfahren kombiniert er mit Ableitungen von Einzelzellen bei Epilepsie-Patienten, denen zur Operationsplanung dünne Elektroden ins Gehirn eingesetzt wurden. Außerdem interessiert er sich dafür, ob veränderte Rasterzellmuster mit pathologischen Veränderungen bei der Alzheimer-Erkrankung zusammenhängen und ob Rasterzellen neben der räumlichen Navigation für weitere kognitive Funktionen zuständig sind.

Der im Dezember 2019 verliehene Grant ist mit 2 Millionen Euro dotiert.

Pressemitteilung

Prof. Dr. Nikolai Axmacher

Nikolai Axmacher leitet die Abteilung für Neuropsychologie an der RUB.

Preisträger

Bildliche beispielhafte Darstellung eines Doktorhuts
ERC Consolidator Grant-Projekte
Nach oben