ERC Grant Seidenstraße Meinert
Seidenstraße

Buddhismus entlang der Seidenstraßen

Wie sich der Buddhismus in vormodernen zentralasiatischen Kulturen lokal ausgeprägt hat, ist die Forschungsfrage dieses Projekts.

Prof. Dr. Carmen Meinert vom Centrum für Religionswissenschaftliche Studien beschäftigt sich unter anderem mit folgenden Fragen: Wie breitete sich der Buddhismus im multi-kulturellen, multi-linguistischen und multi-religiösen Zentralasien aus? Welche dort ansässigen Kulturen wurden durch buddhistische Ideen beeinflusst? Und wie veränderten sich buddhistische Glaubensinhalte durch den Vorstoß in diese ausgedehnten Regionen mit Wüsten und Steppen? Erstmals untersuchen Forscherinnen und Forscher in dem Projekt die überregionalen historischen Verbindungen zwischen den buddhistischen Traditionen des heutigen Chinas, Indiens und Tibets und den lokalen buddhistischen Kulturen Zentralasiens.

Der ERC Consolidator Grant von Carmen Meinert ist mit 2 Millionen Euro dotiert.

Pressemitteilung

Prof. Dr. Carmen Meinert

Carmen Meinert ist Professorin für die Religionen Zentralasiens am Centrum für Religionswissenschaftliche Studien.

Preisträgerin

ERC Consolidator Grant-Projekte
Nach oben