Plasmaforschung

Plasmen sind überall – in den Weiten des Universums und um uns herum im Alltag. Sie im Detail zu verstehen, ist Ziel dieses Forschungsschwerpunkts.

Sonderforschungsbereiche

Wie sich der Nichtgleichgewichtscharakter eines Plasmas beim Kontakt mit Flüssigkeiten und Festkörpern überträgt, wird in diesem Sonderforschungsbereich untersucht.

Der Sonderforschungsbereich verbindet die Teilgebiete Astro-, Plasma-, Astroteilchen- und Teilchenphysik.

Abgeschlossener Sonderforschungsbereich

Plasmakammer

Der Sonderforschungsbereich erforscht neue Materialien durch Plasmatechnik.

ERC Grants

Die Astrophysikerin Dr. Elisa Pueschel arbeitet am Astronomischen Institut der Ruhr-Universität Bochum.
Prof. Dr. John Bulava hat an der Fakultät für Physik und Astronomie die Professur für Theoretische Hadronenphysik inne.

Prof. Dr. Evgeny Epelbaum, Inhaber des Lehrstuhls für Theoretische Physik, insbesondere Hadronen- und Teilchenphysik, ist mit einem ERC Advanced Grant ausgezeichnet worden.

Prof. Dr. Hendrik Hildebrandt, Professor an der Fakultät für Physik und Astronomie, wurde mit einem ERC Consolidator Grant ausgezeichnet.

Abgeschlossener ERC Starting Grant

Prof. Dr. Evgeny Epelbaum wurde 2011 mit einem ERC Starting Grant ausgezeichnet. Das Projekt „Nuclear Physics from Quantum Chromodynamics“ ist mittlerweile abgeschlossen.

Abgeschlossene Helmholtz Young Investigator-Gruppen

  • Multimessenger Astronomy (Prof. Dr. Anna Fanckowiak)
  • High-Energy Particle Astrophysics (Dr. Elisa Pueschel)
Blau leuchtendes Plasma in einem Reaktor
Aktuelle Meldungen aus der Plasmaforschung
Newsportal

Kooperationen

Das Ruhr Astroparticle and Plasma Physics Center wurde gegründet, um die Forschung in der Plasma-, Teilchen- und Astrophysik im Ruhrgebiet zu bündeln.

Bislang praktisch unbekannte Bereiche, die sich durch die komplexe Wechselwirkung von Plasmen mit ihrer Umgebung auszeichnen, sind Forschungsgegenstand in diesem Research Department.

Beteiligungen an Großforschungsprojekten

Die Bochumer Forschenden sind an zahlreichen Großforschungsprojekten beteiligt, zum Beispiel am Neutrino-Observatorium IceCube.

Übersicht Großforschungsprojekte

Bildliche beispielhafte Darstellung eines Doktorhuts
Forschung an der RUB
Übersicht
Nach oben