EU-Projekte

Zahlreiche Bochumer Forscherinnen und Forscher arbeiten in internationalen Forschungsverbünden zusammen. Sie verbessern die Sicherheit im Internet, entwickeln neue Energiesysteme oder erforschen Erinnerungskulturen.

Unrest
Bilder im Museum

Koordination

Unrest

Zahlreiche Museen und Gedenkstätten erinnern an die Kriege in Europa. Trotzdem wächst der Nationalismus bedenklich. Warum lernen die Menschen nicht aus der Erinnerung? Wie funktioniert sie? Und wie könnte sie vielleicht besser funktionieren? Das untersuchen Wissenschaftler des Instituts für Soziale Bewegungen der RUB mit sechs internationalen Partnern im EU-Projekt „Unsettling remembering and social cohesion in transnational Europe (Unrest)“, das von Prof. Dr. Stefan Berger koordiniert wird. Es wird bis 2019 mit rund 2,5 Millionen Euro gefördert.

EU
Handy, Tablet, Notebook

Future Trust

Das EU-Projekt Future Trust arbeitet daran, die Online-Identifizierung sicherer zu machen. Außerdem soll es für User leichter werden, sich im Internet auszuweisen. So können Fake-Profile und Betrug im Netz verhindert werden. Das Forscherteam entwickelt international gültige Identifikationssysteme, die leicht und für jeden zugänglich sein sollen. Unter der Leitung von Prof. Dr. Jörg Schwenk arbeiten RUB-Wissenschaftler der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik dafür mit internationalen Forschungseinrichtungen und Unternehmen zusammen. Das Projekt wird bis 2019 mit über 6 Millionen Euro von der EU gefördert.

Future Trust Website

Beteiligungen

CVENT – Risk assessment of plaque rupture and future cardiovascular events (CVENT) by multi-spectral photoacoustic imaging
Förderung seit 2016
Prof. Dr.-Ing. Georg Schmitz, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

ECRYPT-CSA – European Coordination and Support Action in Cryptology
Förderung seit 2015
Prof. Dr. Eike Kiltz, Fakultät für Mathematik

EXTRA – Exploiting eXascale Technology with Reconfigurable Architectures
Förderung seit 2015
Prof. Dr.-Ing. Michael Hübner, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

FLEXTURBINE – Flexible Fossil Power Plants for the Future Energy Market through new and advanced Turbine Technologies
Förderung seit 2016
Prof. Dr.-Ing. Beate Bender, Fakultät für Maschinenbau

ICT4COP – Community-Based Policing and Post-Conflict Police Reform
Förderung seit 2015
Prof. Dr. Thomas Feltes, Juristische Fakultät

MAGNEURON – Hijacking cell signalling pathways with magnetic nanoactuators for remote-controlled stem cell therapies of neurodegenerative disorders
Förderung seit 2016
Prof. Dr. Rolf Heumann, Fakultät für Chemie und Biochemie

NISCI – Antibodies against Nogo-A to enhance plasticity, regeneration and functional recovery after acute spinal cord injury, a multicenter European clinical proof of concept trial
Förderung seit 2016
Prof. Dr. Katrin Marcus, Medizinische Fakultät

NUCLEUS – New Understanding of Communication, Learning and Engagement in Universities and Scientific Institutions
Förderung seit 2015
Dr. Barbara Kruse, Dezernat Hochschulkommunikation

PQCRYPTO – Post-quantum cryptography for long-term security
Förderung seit 2015
Prof. Dr.-Ing. Christof Paar, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

PROMETHEUS PRivacy preserving pOst-quantuM systEms from advanced crypTograpHic mEchanisms Using latticeS
Förderung seit 2018
Prof. Dr. Eike Kiltz, Fakultät für Mathematik, und Prof. Dr.-Ing. Tim Güneysu, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

RADIO – Robots in assisted living environments: Unobtrusive, efficient, reliable and modular solutions for independent ageing
Förderung seit 2015
Prof. Dr.-Ing. Diana Göhringer, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

REACT REactively Defending against Advanced Cybersecurity Threats
Förderung ab 2018
Prof. Dr. Thorsten Holz, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

SAFEcrypto – Secure Architectures of Future Emerging Cryptography
Förderung seit 2015
Prof. Dr.-Ing. Christof Paar, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

TARANTO – TowARds Advanced bicmos NanoTechnology platforms for rf and thz applicatiOns
Förderung seit 2017
Prof. Dr.-Ing. Nils Pohl, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

TESSe2b – Thermal Energy Storage Systems for Energy Efficient Buildings. An integrated solution for residential building energy storage by solar and geothermal resources
Förderung seit 2015
Prof. Dr.-Ing. Constantinos Sourkounis, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

TETRAMAX – TEchnology TRAnsfer via Multinational Application eXperiments
Förderung seit 2017
Prof. Dr.-Ing. Christof Paar, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Gut zu wissen

Die EU-Projekte der RUB sind Teil des Horizon 2020-Programms. Seit 2014 fördert die Europäische Union damit herausragende Forschung. Aus den Projekten sollen Innovationen für die Zukunft entwickelt werden. Außerdem stärkt die EU damit ihre Forschungslandschaft und bringt Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft für produktive Entwicklungen aus Europa zusammen.

Nach oben